Webdisclosure.com

Search

SPLENDID MEDIEN AG (FRA:SPM) Original-Research: Splendid Medien AG (von Montega AG): Kaufen

Directive transparence : information réglementée

13/04/2023 14:01

Original-Research: Splendid Medien AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Splendid Medien AG

Unternehmen: Splendid Medien AG
ISIN: DE0007279507

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 13.04.2023
Kursziel: 2,20 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Nils Scharwächter; Tim Kruse, CFA

Gute operative Entwicklung in 2022 ermöglicht Hochlauf der Investitionen ab 2023 – Bilanzqualität wieder hergestellt

Die Splendid Medien AG hat am 31. März den Geschäftsbericht veröffentlicht, der umsatzseitig leicht unter und auf Ergebnisebene über unseren Erwartungen ausfiel. Der Ausblick für das laufende Jahr stellt einen Erlösrückgang in Aussicht, der u.a. auf der Veräußerung des Bereichs der Auftragsproduktion basiert.

Top Line leicht unter den Erwartungen: Zum Ende des Geschäftsjahres 2022 standen Konzernerlöse i.H.v. 43,7 Mio. Euro zu Buche, was einem marginalen Rückgang von -2,3% yoy entspricht und damit leicht unterhalb unserer bisherigen Prognose lag (Umsatz MONe 2022: 44,8 Mio. Euro). Im Wesentlichen beruht dies auf den um knapp -15% rückläufigen Erlösen aus dem physischen Home Entertainment-Segment (2022: 9,1 Mio. Euro), die nicht vollständig durch eine gute Entwicklung weiterer Bereiche kompensiert werden konnten.

EBIT besser als erwartet – Konzernergebnis profitiert von Neubewertungseffekt latenter Steuern: Splendid konnte in 2022 mit einem EBIT von 3,3 Mio. Euro das Vorjahresergebnis sowie unsere Erwartungen übertreffen (jeweils 3,0 Mio. Euro). Das Konzernergebnis wurde darüber hinaus nahezu verdoppelt und nahm um rd. 92% yoy auf 4,6 Mio. Euro zu, was insbesondere aus einem Neubewertungseffekt latenter Steuern auf Verlustvorträge i.H.v. 1,9 Mio. Euro resultierte.

Vergangener Investitionsstau belastet 2023 wie erwartet – Leichter Umsatzrückgang durch Veräußerung des Auftragsproduktionsgeschäft: Wie im vergangenen Comment ausführlich beschrieben, wirkt sich die Investitionszurückhaltung in das Filmvermögen der jüngsten Vergangenheit negativ auf die weitere Umsatzentwicklung aus, weshalb das laufende Jahr als Übergangsjahr zu sehen ist. Das Unternehmen hat im Rahmen des Geschäftsberichts eine Erlösprognose in der Bandbreite von 38,0 bis 43,0 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Neben den sukzessiv zurückgehenden Umsätzen aus dem Vertrieb von DVDs und Blu-rays dürfte v.a. die Veräußerung des Auftragsproduktionsgeschäfts (Verkaufserlös durch den Asset Deal: +0,6 Mio. Euro) zu dem erwarteten Rückgang beitragen (Umsatzanteil in 2022: 4,4 Mio. Euro). Auf Ergebnisebene rechnet Splendid mit einem EBIT zwischen 2-3 Mio. Euro. Auf Basis der berichteten Zahlen sowie vor dem Hintergrund der eingestellten Auftragsproduktion haben auch wir unsere Top Line-Erwartung nach unten angepasst, während wir nun von einem margenstärkeren Produktmix und einem höheren EBIT als bisher antizipiert ausgehen.

Fazit: Im Geschäftsjahr 2022 ist es dem Unternehmen gelungen, die sukzessive Rückführung der Fremdkapitalfinanzierung erfolgreich abzuschließen (Nettoverschuldung 2019: 12,9 Mio. Euro; Nettoliquidität 2022: 3,2 Mio. Euro) und dadurch die Bilanzqualität deutlich zu verbessern. Mit einer neuen Finanzierungsstruktur (Gesellschafterdarlehen i.H.v. 2,5 Mio. Euro und einem zeitlich unbefristeten Gesamtkredit mehrerer Geschäftsbanken von 9,0 Mio. Euro) hat Splendid die Grundlage geschaffen, die bereits in 2022 gestiegenen Investitionen in das Filmvermögen und damit die Basis für künftigen Erfolg auch in 2023 ff. weiter auszubauen. Vor diesem Hintergrund bekräftigen wir unsere Kaufempfehlung bei einem durch die Umsatzdelle leicht reduzierten Kursziel von 2,20 Euro (zuvor: 2,40 Euro).

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/26787.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.