Webdisclosure.com

Search

OHB AG (FRA:OHB) OHB SE: OHB-Angebote zum Projekt Copernicus von der ESA ausgewählt

Directive transparence : information réglementée

01/07/2020 14:08

DGAP-Ad-hoc: OHB SE / Schlagwort(e): Sonstiges
OHB SE: OHB-Angebote zum Projekt Copernicus von der ESA ausgewählt

01.07.2020 / 14:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bremen, 01.07.2020. Die OHB System AG, eine Tochtergesellschaft des Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE (Prime Standard, ISIN DE0005936124) ist heute von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA als Hauptauftragnehmerin für die Mission CO2M (CO2 Monitoring Mission im Programm Copernicus) ausgewählt worden. Diese Mission beinhaltet die Copernicus-Satelliten, die die weltweiten anthropogenen CO2-Emissionen messen werden und damit eine wesentliche Rolle für die Untersuchung der Ursache des Klimawandels und dessen Überwachung übernehmen. OHB System und OHB Italia werden außerdem zukünftig an zwei weiteren Missionen (CHIME: Copernicus Hyperspectral Imaging Mission for the Environment und CIMR Copernicus Imaging Microwave Radiometer) als Unterauftragnehmer von Thales Alenia Space für die Nutzlast verantwortlich sein. Das Auftragsvolumen aus den vorgenannten heutigen Angebotsentscheidungen beläuft sich voraussichtlich auf über EUR 800 Mio. Die finalen Vertragsverhandlungen werden zeitnah beginnen, die Vertragsunterzeichnungen werden für die kommenden Wochen erwartet.

Copernicus ist ein Satelliten-Erdbeobachtungsprogramm der Europäischen Kommission und der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA. Es liefert Erdbeobachtungsdaten für den Umweltschutz, zur Klimaüberwachung, zur Einschätzung von Naturkatastrophen und für andere gesellschaftliche Aufgaben.

Der Ausschuss für Industriepolitik (IPC) der ESA hat darüber hinaus das Angebot der OHB System für die Asteroidenabwehrmission HERA für finale Verhandlungen zugelassen. Die Realisierung der HERA Mission wurde bereits begonnen. Das voraussichtliche Auftragsvolumen aus diesem Vorhaben beläuft sich auf circa EUR 130 Mio.



Kontakt:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-7200
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de


Corporate Communications
Günther Hörbst
Tel.: +49 421 - 2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

01.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: OHB SE
Manfred-Fuchs-Platz 2-4
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0)421 2020 8
Fax: +49 (0)421 2020 613
E-Mail: ir@ohb.de
Internet: www.ohb.de
ISIN: DE0005936124
WKN: 593612
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1083573

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1083573  01.07.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1083573&application_name=news&site_id=symex