Webdisclosure.com

Search

ALLGEIER SE (FRA:AEI) Allgeier SE: Hauptversammlung stimmt der Abspaltung der Nagarro Gruppe zu, Nagarro-Vorstand Manas Fuloria scheidet planmäßig aus dem Allgeier-Vorstand aus

Directive transparence : information réglementée

25/09/2020 12:47

DGAP-News: ALLGEIER SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Personalie
Allgeier SE: Hauptversammlung stimmt der Abspaltung der Nagarro Gruppe zu, Nagarro-Vorstand Manas Fuloria scheidet planmäßig aus dem Allgeier-Vorstand aus

25.09.2020 / 12:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die hierin enthaltenen Informationen sind weder zur Veröffentlichung noch zur Weitergabe (direkt oder indirekt) in bzw. innerhalb einer Rechtsordnung gedacht, in der dies nach dort geltendem Recht verboten wäre.

München, 25. September 2020 - Die gestrige ordentliche Hauptversammlung der Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) hat die Abspaltung des unter der Nagarro SE gebündelten globalen Technologieberatungs- und Softwareentwicklungsgeschäfts von der Allgeier SE beschlossen.

Insgesamt waren 50,99 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals der Allgeier SE bei der ordentlichen Hauptversammlung, die als virtuelle Veranstaltung stattfand, vertreten. Hinzu kamen 6,15 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals als Briefwahlstimmen, so dass insgesamt 57,14 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals an der Abstimmung beteiligt war. Sämtliche Beschlüsse der Tagesordnung fanden die erforderliche Zustimmung der Hauptversammlung. Der Beschluss zum Ausgliederungs- und Übernahmevertrag zwischen der Allgeier SE und der Nagarro SE wurde mit 99,93 Prozent der abgegebenen Stimmen gefasst.

Dieser Schritt ebnet den Weg zur Schaffung eines eigenständigen, global agierenden Digital Engineering Leaders mit Sitz und Börsennotierung in Deutschland. Der Spin-off ermöglicht es Nagarro, sich auf das hohe Wachstumspotenzial des Unternehmens zu fokussieren und einen erhöhten Managementfokus auf das Kerngeschäft zu legen. Die Allgeier SE wird sich in Zukunft weiterhin auf die bewährte Buy & Build-Strategie konzentrieren. Das vorhandene Portfolio soll weiter über dem Marktdurchschnitt wachsen - sowohl durch wertschaffende Akquisitionen als auch durch die starke Positionierung der Marken Allgeier und mgm technology partners im deutschsprachigen Raum.

"Die breite Zustimmung der Allgeier-Aktionäre zur Abspaltung der Nagarro bestätigt unser Vorhaben, zwei führende Unternehmen mit klarer Fokussierung und differenzierter Strategie zu schaffen. Beide Unternehmen können sich so eigenständig am Kapitalmarkt positionieren", sagte Carl Georg Dürschmidt, Vorsitzender des Vorstands der Allgeier SE. "Die starke Unterstützung durch die Aktionäre bietet die Grundlage für das weitere Wachstum von Nagarro als starke globale Marke mit eigener Identität, eigenem Organisationsdesign und eigener Kultur", ergänzte Manas Fuloria, Custodian of Entrepreneurship in the Organization (CEO) der Nagarro SE.

Allgeier und Nagarro werden nun mit den Vorbereitungen für das Börsenlisting der Nagarro SE fortfahren. Ein gemeinsamer Capital Markets Day für Allgeier und Nagarro ist für kommenden Montag, den 28. September 2020, angekündigt. Interessenten können an der Veranstaltung über den Link auf der Webseite der Allgeier SE (https://www.allgeier.com/de/investor-relations/spin-off/) nach Anmeldung teilnehmen. Die Abspaltung und anschließende Börsennotierung der Nagarro SE ist derzeit für Dezember 2020 vorgesehen.

Wie im Abspaltungsprozess vorgesehen hat Herr Manas Fuloria seine Vorstandsposition bei der Allgeier SE mit Ablauf des gestrigen Tages (24. September 2020) niedergelegt, um sich ab sofort voll auf seine Funktion als Vorstand der Nagarro SE zu konzentrieren. Dem Vorstand der Allgeier SE gehören nach dem planmäßigen Ausscheiden von Manas Fuloria mit Carl Georg Dürschmidt, Dr. Marcus Goedsche und Hubert Rohrer drei Mitglieder an.

Rechtlicher Hinweis

Diese Pressemitteilung und die Informationen, die in ihr enthalten sind, erfolgen ausschließlich zu Informationszwecken und sind weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA"), Kanada, Japan, Australien oder anderen Jurisdiktionen. Die Wertpapiere, die im Zusammenhang mit dieser Transaktion ausgegeben werden, sind nicht und werden auch in Zukunft nicht gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung oder gemäß den in irgendeinem Bundestaat der USA geltenden Gesetzen registriert. Weder die Nagarro SE noch die Allgeier SE beabsichtigen, die hier genannten Wertpapiere in den USA zu registrieren.

Diese Mitteilung wird an Personen im Vereinigten Königreich verteilt und richtet sich nur an diese, wenn § 21 Absatz 1 des Financial Services and Markets Act 2000 keine Anwendung findet. Dieses Dokument stellt weder eine Angebotsunterlage noch ein Angebot von Wertpapieren an die Allgemeinheit in dem Vereinigten Königreich dar, auf die § 85 des U.K. Financial Services and Markets Act 2000 Anwendung findet, und ist weder eine Empfehlung an irgendeine Person für die Zeichnung oder den Kauf von Wertpapieren noch darf es als eine solche Empfehlung verstanden werden. Dieses Dokument wird nur übermittelt an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreichs befinden; (ii) Personen, die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") haben, oder (iii) Personen im Sinne von Artikel 43 der Order oder (iv) "high net worth companies", "unincorporated associations" und andere Körperschaften, die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order erfasst sind (nachfolgend werden die vorgenannten Personen als "Relevante Personen" bezeichnet). Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit ihnen durchgeführt, und jede Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf der Grundlage dieser Mitteilung oder ihres Inhalts tätig werden oder auf diese vertrauen. Diese Mitteilung (oder auch Teile davon) darf bzw. dürfen ohne vorherige Zustimmung der Allgeier SE nicht veröffentlicht, wiedergegeben, verteilt oder in sonstiger Weise Dritten zur Verfügung gestellt werden.

Soweit diese Mitteilung Aussagen enthält, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und unsere künftige finanzielle Leistung(-sfähigkeit) sowie auf künftige die Allgeier Gruppe betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, sind diese Aussagen erkennbar an Formulierungen wie z. B. "erwarten", "prognostizieren", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden" und "zum Ziel setzen" oder ähnlichen Begriffen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Allgeier Managements, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von Allgeier liegen. Die künftigen tatsächlichen Entwicklungen und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse können von diesen Annahmen und Schätzungen abweichen. Die Allgeier SE übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftigen Entwicklungen und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Mittteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt, zu dem sie getroffen wurden und Allgeier übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Pflicht hierzu.

Kontakt:

Allgeier SE
Corporate Communications & Investor Relations
Dr. Christopher Große
Einsteinstraße 172
81677 München
Tel.: +49 (0)89/998421-0
Fax: +49 (0)89/998421-11
E-Mail: ir@allgeier.com
Web: www.allgeier.com

Allgeier SE ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für digitale Transformation: Allgeier führt seine Kunden durch die Herausforderungen des digitalen Wandels, um deren zukünftigen Erfolg sicherzustellen. Für globale Konzerne ebenso wie für führende Unternehmen aus zahlreichen Branchen und Märkten erzielt Allgeier Durchbrüche hin zu neuen digitalen Geschäftsmodellen, definiert strategische Prioritäten und realisiert mit hoher Flexibilität und Zugkraft bahnbrechende Projekte, um agile und intelligente Organisationen für das digitale Zeitalter zu gestalten. Mit knapp 11.000 angestellten Mitarbeitern und über 1.000 freiberuflichen Experten bildet Allgeier mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab - mit starken Standbeinen in Indien, China, Vietnam und Osteuropa. Die rasch wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über weltweit rund 130 Niederlassungen in 28 Ländern auf fünf Kontinenten. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Allgeier einen Konzern-Umsatz von 784 Mio. Euro mit mehr als 2.000 Kunden. Allgeier zählt laut Lünendonk(R)-Liste 2020 zu den führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland. Allgeier Experts ist nach Lünendonk(R)-Liste 2020 einer der führenden Personaldienstleister für die Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN A2GS63, ISIN DE000A2GS633). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com.



25.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ALLGEIER SE
Einsteinstraße 172
81677 München
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 - 99 84 21 0
Fax: +49 (0) 89 - 99 84 21 11
E-Mail: info@allgeier.com
Internet: http://www.allgeier.com
ISIN: DE000A2GS633
WKN: A2GS63
Indizes: CDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1136775

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1136775  25.09.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1136775&application_name=news&site_id=symex